Naturforschende Gesellschaft in Basel
Seit 1817 im Dienste von Natur & Wissenschaft

Was Sie schon immer über Spinnen wissen wollten, aber ...

Spinnen gelten völlig zu Unrecht als unsympathisch, nutzlos und sogar gefährlich. In Wirklichkeit handelt es sich um eine der wichtigsten und erfolgreichsten Tiergruppen der Welt. Obwohl Spinnen durch ihre evolutionäre Herkunft mit einigen Handicaps (etwa bei Atmungssystem, Verdauung und Wachstum) belastet, haben sie sich äusserst erfolgreich an alle Landlebensräume angepasst. Sie kommen überall vor und erreichen hohe Artendichten. Spinnen können fliegen, auf Glas laufen und Brutpflege betreiben. Sie haben mehr Sinnesorgane als wir und sehen, riechen und hören auf manchmal ganz andere Weise als wir. Die vielfältigen Materialeigenschaften der Spinnenseide werden in  der Textilindustrie und  Humanmedizin vermehrt eingesetzt. Spinnenseide wird schon heute als innovatives Material der Zukunft gesehen. Einzelne Toxine aus Spinnengift sind Basis für die Pharmaindustrie und in den nächsten Jahren werden zunehmend Medikamente auf den Markt kommen, die auf Spinnengift zurückgehen. Erste selektive Insektizide, die ebenfalls auf Substanzen im Spinnengift zurückgehen, sind in den USA zugelassen. Und im landwirtschaftlichen Bereich sind Spinnen der grösste Schädlingsvertilgungskomplex, der uns die heutige Nahrungsmittelproduktion überhaupt erst ermöglicht. Daneben sind viele Spinnenarten einfach schön und die Leistungen, zu denen sie in der Lage sind, grossartig. Wissen um die Einzigartigkeit dieser Tiergruppe ist übrigens der beste Ansatz, um sich von Spinnenangst zu befreien.