Naturforschende Gesellschaft in Basel
Seit 1817 im Dienste von Natur & Wissenschaft

Meteoritensuche in Arabien und im Berner Jura

Meteoriten sind Bruchstücke von Asteroiden, vom Mond und vom Mars. Fälle von Meteoriten sind gar nicht so selten: Man geht von jährlich drei Ereignissen auf die Fläche der Schweiz aus. Gefunden wird jedoch nur ein winziger Bruchteil aller auf die Erde gefallenen Meteoriten. Ihre Analyse ergibt Einblick in die Entstehung und Entwicklung unseres Sonnensystems. Neben einigen Grundlagen über Meteoriten werden im Vortrag Eindrücke und die wichtigsten Resultate von Meteoritensuch-kampagnen im Oman, in Saudi-Arabien und im Berner Jura vermittelt. Ein Projekt zur Suche nach Meteoriten auf der Arabischen Halbinsel läuft seit 2001. Während bisher 21 Suchkampagnen konnten über 6900 Proben von Meteoriten gesammelt werden. Neben vielen „gewöhnlichen Chondriten“ sind darunter eine Reihe von Seltenheiten, deren Geschichte z.T. detailliert entschlüsselt wurde. Meteoriten fallen natürlich auch auf das Gebiet der Schweiz. Hier Meteoriten zu suchen, erschien jedoch aussichtslos. Mit der Entwicklung des Twannberg-Meteoriten im Berner Jura von einem Einzelfund (1984) zu einem grossen Streufeld mit über 1100 Einzelfunden hat sich dies völlig geändert. Mit der Fund- und Erforschungsgeschichte des grössten Meteoritenfalls in der Schweiz wird auch aufgezeigt, wie die Meteoritenforschung Beiträge zur Vergletscherungsgeschichte leisten kann.