Naturforschende Gesellschaft in Basel
Seit 1817 im Dienste von Natur & Wissenschaft

Vortragsprogramm

Angebot

Das Vortragsprogramm der NGiB vermittelt naturwissenschaftliche Forschung in all Ihren Disziplinen, von einmaligen Salzkristallen aus dem All über das Gruppenverhalten der Meereskatzen bis hin zur pharmakologischen Medikamentenforschung. Hier erfahren Sie mehr über die Leidenschaften naturforschender Laien und bekannten Grössen.

25 Okt '18

Prof. Dr. Beda Hofmann

Naturhistorisches Museum Bern

Meteoriten sind Bruchstücke von Asteroiden, vom Mond und vom Mars, die Einblick in die Entstehung und Entwicklung unseres Sonnensystems geben. Neben einigen Grundlagen über Meteoriten vermittelt Prof. Hofmann die wichtigsten Resultate von Meteoritensuchkampagnen im Oman, in Saudi-Arabien und im Berner Jura. Hier steht der Twannberg-Meteorit mit einem grossen Streufeld mit über 1100 Einzelfunden im...

08 Nov '18

Dr. Maik Rehnus

WSL, Birmensdorf

Der Schneehase lebt von vielen unbeobachtet in den Alpen und verrät sich nur durch seine typischen Y-förmigen Spuren im Schnee. Man weiss sehr wenig über seine Lebensweise. Dr. Rehnus zeigt in seinem Vortrag, wie sich der Schneehase an seinen alpinen Lebensraum angepasst hat und wie sich sein Lebensraum wandelt, da das Klima wärmer wird und die Outdoor-Aktivitäten des Menschen zunehmen.

22 Nov '18

Dr. Florence Gschwend

Imperial College, London

Was steckt so alles im Altholz und was kann man daraus noch alles machen? Mit dieser Frage beschäftigt sich Frau Dr. Gschwend am Imperial College in London. Sie hat einen chemischen Prozess entwickelt, der mit Hilfe von flüssigen Salzen Holzbestandteile trennt und gleichzeitig Schwermetalle von Holzschutzmitteln herauslöst und wiedergewinnt. Was genau flüssige Salze sind und wie das Verfahren...

06 Dez '18

Prof. Dr. Anne Eckert

Psychiatrische Kliniken, Universität Basel

Unser Gehirn benötigt als Höchstleistungsorgan rund um die Uhr Energie, die von Mitochondrien, den Kraftwerken unserer Zellen, geliefert werden. Hirnzellen weisen eine der höchsten Mitochondriendichten auf. Vieles weist darauf hin, dass eine mitochondriale Dysfunktion bei der Hirnalterung und bei neurodegenerativen Erkrankungen eine Rolle spielt.

Mitochondrien bilden ein sich ständig wandelndes...

Vortragsort

Die Vorträge finden in der Aula des Naturhistorischen Museums Basel um 18:30 statt.

Archiv

Stöbern Sie im Archiv der Veranstaltungen nach vergangenen Vorträgen und unseren Programm-Flyern.

Programm

Das Programm für den Herbst 2018 ist da! Die Vorträge beginnen ab September ...