Naturforschende Gesellschaft in Basel
Seit 1817 im Dienste von Natur & Wissenschaft

Vortragsprogramm

Angebot

Das Vortragsprogramm der NGiB vermittelt naturwissenschaftliche Forschung in all Ihren Disziplinen, von einmaligen Salzkristallen aus dem All über das Gruppenverhalten der Meereskatzen bis hin zur pharmakologischen Medikamentenforschung. Hier erfahren Sie mehr über die Leidenschaften naturforschender Laien und bekannten Grössen.

26 Sep '19

Prof. Dr. Ansgar Kahmen

Dep. Umweltwissenschaften, Universität Basel

Im Jahr 2018 wurde die Schweiz und die umliegenden Länder von einer Beispiellosen Hitzewelle betroffen. Klimaforscher sagen voraus, dass solche Hitzewellen in Zukunft häufiger auftreten werden und die Trends der letzten Jahre bestätigen diese Vorhersagen. Dieser Vortrag beleuchtet den Einfluss dieser grossen Herausforderung auf unsere Wälder.

10 Okt '19

Prof. Dr. Phillippe Jetzer

Universität Zürich

Die Existenz von Gravitationswellen wurde bereits 1916 von Albert Einstein vorausgesagt. Es dauerte jedoch nahezu hundert Jahre Gravitationswellen nachzuweisen. Die ESA (European Space Association) plant nun ein Gravitationswellen-Observatorium im All (LISA). Professor Jetzer ist an der Planung des LISA-Projekts beteiligt und stellt Dieses vor.

24 Okt '19

Dr. Lukas Schuler

Dark-Sky Switzerland

Dr. Schuler beleuchtet die schweizer Gegebenheiten zum Umgang mit künstlichem Licht. Er erzählt über die Ursache der Lichtverschmutzung, die Wirkung auf Mensch, Tiere und Pflanzen und wie die Schweiz versucht das Problem in den Griff zu bekommen. Dark-Sky Switzerland hat seit diesem Sommer das Verbandsbeschwerderecht (wie z.B. WWF, Pro Natura, etc.) erhalten.

14 Nov '19

PD Dr. Michaela Spiske

Dep. Umweltwisschenschaften, Universität Basel

Tsunamiforschung ist ein sehr junger und höchst interdisziplinärer Forschungsbereich. Der Vortrag geht auf die Vielzahl natürlicher Tsunami-Ablagerungen (geologische Strukturen) ein, die ein Tsunami an Land hinterlässt und erläutert, warum Tsunamis nicht nur eine Gefahr für Küstenregionen darstellen und wie der Klimawandel die Häufigkeit von Tsunamis beeinflussen wird.

28 Nov '19

Prof. Dr. Urs Jenal

Biozentrum, Universität Basel

Die Beziehung zwischen Menschen und Mikroorganismen wird in der Regel auf Krankheiten reduziert. Neuere wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen hochangepasste und komplexe Beziehungen welche unter anderem auch unseren Gemütszustand mitsteuern. In diesem Vortrag wird auf die vielfältige Beziehung zwischen Mensch und Mikroorganismen und die Konsequenzen des Verlusts derselben eingegangen.

Vortragsort

Die Vorträge finden in der Aula des Naturhistorischen Museums Basel um 18:30 statt.

Archiv

Stöbern Sie im Archiv der Veranstaltungen nach vergangenen Vorträgen und unseren Programm-Flyern.